Ralph MiarkaWenn Sie diese Zeilen lesen, stellen Sie sich vermutlich die Frage, ob ich für Ihre Aufgaben und Herausforderungen überhaupt der Richtige bin … Gerne würde ich dies mit Ihnen in einem persönlichen Gespräch erörtern. Doch lassen Sie mich vorab einige Gedanken aufzeigen.

Als promovierter Informatiker habe ich gelernt, dass das Ziel von Entwicklungen funktionierende Software in einsetzbaren Systemen ist. Doch wer liefert uns dafür den Beweis? Genau – der Nutzer dieser Entwicklung. Erst dieser gibt uns Feedback über das hoffentlich gut erreichte Ziel. Bereits mein Vater hat mich mit folgender Frage zum Nachdenken gebracht: „Woran erkennst du, dass dies richtig ist?“.

Darüber hinaus habe ich in meiner Arbeit in und mit internationalen Konzernen wie Siemens, Deutsche Telekom, Nokia und Agfa gelernt, wie wichtig es ist, dass die Entwicklerteams nach Ende des Projekts auch weiterhin gerne zusammen arbeiten. Das ist oftmals nicht leicht. Denn jedes Team ist ein Konglomerat verschiedener Charaktere, sozialer Entstehungsgeschichten und individueller Entwicklungspotenziale. Ein/e Teamleiter/-in kann diese Unterschiede nutzen und dem Team zeigen, wie es zu agieren hat. Gut umgesetzt bringt dieser Weg bereits zufriedenstellende Ergebnisse.

Als agiler Coach gehe ich jedoch einen Schritt weiter: Es reicht mir nicht, den Leuten zu zeigen, wie man agil ist; ich führe die Teammitglieder/-innen dorthin, dass sie selbst agil werden. Ich unterstütze, gebe Feedback, wir experimentieren und schürfen gemeinsam verborgene Chancen zu Tage. Oft ändern dabei die Beteiligten die Art und Weise, wie sie agieren, wie sie denken, legen Gewohnheiten ab und verändern gelernte Verhaltensmuster.

In diese Art der Ergebnisfindung passt auch mein Wissen als systemischer Coach. In diesem Bereich verstehe ich das Coaching als ressourcen- und lösungsorientierte Prozessbegleitung: Sie als Kunde/-in sind Experte/-in für Ihre Aufgaben und Anliegen, ich als Coach bin Experte für Wege zum Finden von Lösungsansätzen. Ich unterstütze meine Kunden/-innen dabei, individuell passende Ergebnisse zu (er-)finden.

Ich hatte und habe die Freude, viele Studierende zu unterrichten. Zufrieden bin ich dabei jedoch erst, wenn ich ihnen einen Weg vermitteln kann, der ihnen hilft, selbstständig noch bessere Lernergebnisse zu erreichen. So ist meine erste Aufgabe, meinen Kunden/-innen bzw. den Teammitgliedern/-innen zu zeigen, wie sie zu einer agilen Persönlichkeit werden, zu einem agilen Team zusammen finden, um so ihr Potenzial auch für ihr Unternehmen optimal einzusetzen.

Im Rahmen dieser Arbeit beginnt auch der eigentliche Lösungsprozess der jeweiligen Team-Aufgabe. Obwohl die Entwicklung von agilen Fähigkeiten und Fertigkeiten Zeit in Anspruch nimmt sind die Ergebnisse nachweisbar besser. Der anfängliche Mehraufwand hat sich bald amortisiert. Der Markt zeigt, dass sich agile Unternehmen erfolgreicher positionieren.

Ich freue mich darauf Ihnen beweisen zu können, dass es zu Ihrem Vorteil ist, wenn ich meine Erfahrungen aus den unterschiedlichsten Bereichen verknüpfe und auf Ihre Anliegen anwende.

Dr. Ralph Miarka